Der Wallende Born oder Wallenborn (im Volksmund die oder der Brubbel) ist ein Kaltwassergeysir in der Ortschaft Wallenborn (Landkreis Vulkaneifel). Er ist neben dem 2006 reaktivierten Geysir Andernach auf demNamedyer Werth ein aktiver Kaltwassergeysir in Deutschland, der im Gegensatz zu diesem ohne technische Kontrolle und Hilfsmittel ausbricht.

Die Fachleute sind sich nicht einig, ob der Wallende Born als natürlich eruptiv zu bezeichnen ist. Zumindest sind periodische Gasausbrüche seit Menschengedenken bezeugt. Bis zu seiner Erbohrung war der Wallende Born also zumindest eine (periodische) Mofette. Der hohe Wasserschwall einer typischen Springquelle ergab sich jedoch erst nach baulichen Maßnahmen. Der Wallende Born wird als springbrunnenartiger Geysir betrieben: Der künstliche Schlot befindet sich unter der Wasseroberfläche eines kleinen Teiches. Das Wasser wird daher nicht als Fontäne, sondern turbulent geworfen. Das „Treibgas“ des Geysirs ist Kohlenstoffdioxid. Es enthält in Spuren andere Gase wie Schwefelwasserstoff, was an einem Geruch nach fauligen Eiern zu merken ist.

 

contact icon

 Familie Strunk-Kaster 

 Im Hahn 9  54570  Hinterweiler 

logo telefoon 0049 (0) 06595/1345 

logo mobiel 0049 (0) 01701554486 

logo mail fewovulkan@gmx.de