01 ErresbergDer Ernstberg (auch Erensberg oder Erresberg genannt) bei Hinterweiler im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz ist mit 699,8 m ü. der höchste derWesteifelvulkane und nach der Hohen Acht (746,9 m) der zweithöchste Berg der Eifel.

Lage

Der Ernstberg liegt im Zentrum des Naturparks Vulkaneifel im Gebiet der Ortsgemeinde Hinterweiler. Sein Gipfel erhebt sich rund 1,2 km südöstlich (Luftlinie) von deren Dorfkirche. Nordnordöstlich des Bergs befindet sich Dockweiler, östlich Waldkönigen, südsüdöstlich Steinborn und westlich Kirchweiler.

Naturräumliche Zuordnung

Der Ernstberg gehört in der naturräumlichen Haupteinheitengruppe Osteifel (Nr. 27), in der Haupteinheit Kyllburger Waldeifel (277) und in der UntereinheitKyllburger Waldrücken (277.2) zum Naturraum Prümscheid (277.20), wobei direkt im Südwesten über Nordwesten bis Nordosten in der Haupteinheit Kalkeifel (276) und in der Untereinheit Nördliche Vulkaneifel (276.8) der Naturraum Dockweiler Vulkaneifel (276.81) angrenzt.

Geologie und Flora

Der Ernstberg ist ein altpleistozäner Schichtvulkan mit bezeichnender ringförmiger Anordnung von Schweißschlacken- und Basalt einlagerungen (Nephelin-Leuzitit). Sein Gipfel besteht aus Schweißschlacken, die einen nach Osten offenen Kraterwall aufbauen. Hier sind die Basaltmassen ausgeflossen, die am Osthang des Berges einen Halbkreis bilden; vom Mittelalter bis etwa 1930 wurden am Bergfuß Mühlsteine gebrochen. In seiner Waldlandschaft kommen Mondviolen (Lunaria rediviva) vor.

logo wikepedia

 

contact icon

 Familie Strunk-Kaster 

 Im Hahn 9  54570  Hinterweiler 

logo telefoon 0049 (0) 06595/1345 

logo mobiel 0049 (0) 01701554486 

logo mail fewovulkan@gmx.de